wortbeginn-abhängige Suche

Diese Funktion wird derzeit nicht verwendet und ist daher deaktiviert, weil kein anwenderseitiger Bedarf besteht.



1. Prinzip
nach Eingabe eines jeden Zeichens werden genau diejenigen Daten, die mit dem eingegebenen Wortteil beginnen, in der Auswahlauflistung angezeigt; beim ersteingegebenen Zeichen öffnet sich die Auswahlliste, bei jeder Änderung im Eingabefeld kann sich der Umfang der Auflistung ggf. erheblich ändern; der jeweils erste Eintrag wird im Eingabefeld vorausgewählt; wenn kein zutreffender Eintrag vorhanden ist oder wenn das Eingabefeld vom Benutzer geleert wird, schließt sich die Auflistung ohne Auswahl; wenn der Benutzer das Eingabefeld (z.B. mit Tab oder ESC) verläßt, bleibt der letztgewählte Eintrag als ausgewählter Eintrag vorhanden; die Auswahlliste selbst bleibt während der gesamten Suche deaktivierbar; alle Interaktionen spielen sich im Eingabefeld ab; bei jeder Änderung des vorausgewählten Satzes werden abhängige Felder (KundenNr und Firma) mitbelegt, sichtbar ist zunächst nur erstere
2. Zeicheneingabe
wichtig ist die Unterscheidung des Eingabefeldes in den konstanten und den selektierten Teil; der konstante Teil entspricht zunächst dem vom Benutzer eingegebenen Teil, der selektierte Teil wird vom Programm entsprechend dem erstgefundenen Eintrag vervollständigt; eine weitere Benutzereingabe ersetzt den selektierten Teil, damit verringert sich möglicherweise der Umfang der Auswahlliste und ein neugefundener Eintrag vervollständigt den jetzt um ein Zeichen verlängerten konstanten Teil; wenn der Benutzer dasjenige Zeichen eingibt, welches bereits das erste selektierte Zeichen ist, ändert sich die Vorbelegung nicht (wohl aber gegebenenfalls der Umfang der Auswahlliste); es ändert sich ebenfalls dann nichts, wenn der Benutzer den gesamten selektierten Teil löscht, weil wieder derselbe Eintrag neu angezeigt wird;
Gegensatz: bei Benutzung der Pfeiltasten ändert sich der Inhalt der Auswahlliste nicht, es wird nur innerhalb der Liste anders positioniert
3. Pfeiltasten auf/ab
es wird der jeweils folgende oder vorhergehende Eintrag in der Auswahlliste hervorgehoben und in das Eingabefeld übernommen; dadurch kann bequem ein Folgeeintrag von mehreren gleichbeginnenden ausgewählt werden; nachfolgend bewirkt das Löschen des selektierten Teils (im Gegensatz zu 2.) das Positionieren auf den ersten Eintrag der Auswahlliste; als Sonderfunktion ist eine Schnellpositionierung lt. 5. möglich
4. Pfeiltasten rechts/links
der konstante Teil vergrößert oder verkleinert sich zulasten/zugunsten des selektierten Teils um je ein Byte; damit können folgende Effekte genutzt werden:
  • die Eingabe weiter rechts stehender Folgezeichen (ohne zwischenstehende Zeichen auf der Tastatur suchen zu müssen)
  • anschließendes Löschen des jetzt verkleinerten selektierten Teils, um den Umfang der Auswahlliste zu verringern; hat damit dieselbe Auswirkung wie das Eingeben der überstrichenen Zeichens
  • anschließendes Löschen des vergrößerten selektierten Teils, um den Umfang der Auswahlliste zu vergrößern; das Löschen des gesamten Feldinhaltes schließt die Auswahlliste und beendet damit die Suche
  • schnelle vertikale Positionierung lt. 5.
Selektion durch die Windows-Standard-Methode mit Shift-Pfeiltasten oder Maus ist unabhängig hiervon möglich, bringt aber wenig zusätzliche Vorteile, am ehesten noch nach dem Schließen der Auswahlliste
5. Schnellpositionierung (für geübte Benutzer / Experten)
wenn der konstante Bereich nach der letzten Zeicheneingabe durch "Pfeiltaste rechts" vergrößert wurde, dann kann die Liste in der Länge des konstanten Bereiches unterschiedliche Einträge enthalten; die Auf-/Ab-Bewegung springt dann soweit, bis sich dieser konstante Bereich verändert; der Benutzer hat damit die Möglichkeit, auch bei einer längeren Liste durch viele gleichbeginnende Einträge schnell zu navigieren;
- Beispiel 1: Es gibt sehr viele "Meier, ", aber mit unterschiedlich fortsetzenden Vornamen; dann schiebt man die Trennung zwischen konstantem und selektiertem Teil nach den ersten Buchstaben des Vornamens; Pfeiltaste-ab springt jetzt zum nächstvorkommenden Anfangsbuchstaben;
- Beispiel 2: Es gibt sehr viele Kunden mit dem Anfangsbuchstaben "B"; nach Eingabe dieses einen Buchstaben wird der erste mit "Ba" beginnende Kunde vorbelegt; Pfeiltaste-rechts macht die ersten beiden Buchstaben zum konstanten Bereich; nachfolgende Betätigungen von Pfeiltaste-ab springen dann beispielweise zu "Be" - "Bi" - "Bl" - "Bo" - "Br" - "Bu" oder umgekehrt rückwärts; Pfeiltaste-links schaltet wieder zur Einzelbewegung zurück