Optionen - letzte Nummern

In den oberen Eingabefeldern werden die fortlaufend zuletzt verwendeten Belegnummern angezeigt. Eine Änderung, vor allem ein Rücksetzen, sollte nicht ohne triftigen Grund und nur nach Rücksprache mit dem Administrator, mit Ihrer Buchhaltung und eventuell mit dem Programmentwickler, dem Computer-Institur Bamberg, erfolgen. Beim Erzeugen von Rechnungen, Gutschriften und Stornierungen sowie Agentur-Dokumenten prüft das Programm, dass keine Überschneidungen mit bereits vorhandenen Dokumenten vorliegen. Bei Konflikten erfolgt eine Fehlermeldung. Wenn Sie eigene Nummernkreise für Barzahlerrechnungen beziehungsweise für interne Rechnungen verwenden, dann dürfen sich die betroffenen Nummernbereiche nicht überschneiden, also auch nicht gleich sein. Das Programm erhöht die hier eingestellten Werte beim endgültigen Erstellen der entsprechenden Dokumente.

Die weiteren Nummernbereich sind Startwerte für die jeweilige Funktion. Das Programm sucht sich ab dem hier eingestellten Wert die erste freie Nummer oder den ersten ausreichend großen freien Nummernbereich. Der eingestellte Wert wird vom Programm nicht verändert. Kassenbelege werden beim Verbuchen manueller Kassenbuch-Einträge benutzt. Beim Zusammenführen von Geschäftspartnern handelt es sich um die beiden gleichnamigen Menüpunkte. Der Import von Geschäftspartnern betrifft den Menüpunkt "Kunden und Baustellen importieren"; der eingestellte Wert wird dort verwendet, wenn die Importdatei eine interne Nummerierung (die LS-Übergabenummer) enthält.