Spaltenfolge bearbeiten

Sie können die Spaltenauswahl vom Lieferschein-Übernahme-Fenster aus mit der Anwendungstaste = Menütaste aufrufen, wenn sich der Fokus im Datengitter befindet. Alternativ können Sie die Spaltenauswahl mit rechtem Maustastenklick auf die Spaltenüberschrift aufrufen.

Die Spaltenauswahl gilt für jeden Benutzer separat.

Die Auswahl und Reihenfolge der Spalten ist selbsterklärend. Die Spaltenbreiten werden ebenfalls gespeichert und zwar mit derjenigen Breite, die Sie zuvor durch Ziehen der Spalten mit der Maus eingestellt hatten. Wenn Sie eine neue Spalte auswählen und auch deren Breite verändern und speichern wollen, dann müssen Sie diese Spaltenfolgenauswahl also zwei Mal aufrufen.

Durch Rücksetzen auf den Standard werden die individuell eingestellte Spaltenfolge und deren Breiten entfernt; das Programm verwendet dann die 13 wichtigsten Spalten mit angemessener Breite.
Wenn Sie die Spaltenauswahl zwar aufrufen, aber das Fenster wieder schließen, ohne zu speichern und ohne rückzusetzen, dann bietet Ihnen das Programm weitere Spaltenauswahl-Möglichkeiten nach folgenden Kategorien an:
  • alle vorhandenen Spalten
  • alle Spalten, die Daten (außer Null) enthalten
  • alle Spalten, die fehlersensitiv sind; das sind solche, die bei Fehlern/Warnungen eingefärbt werden
  • alle Spalten, die momentan Fehler enthalten, in denen also ein eingefärbtes Feld vorkommt (das farbliche Unterlegen einer ganzen Zeile wegen eines beliebigen fehlerbehafteten Feldes in dieser Zeile zählt natürlich in diesem Sinn nicht als "eingefärbtes Feld")
  • die drei signifikanten Primärschlüsselfelder Lieferscheinnummer, Datum und Position sowie OK; die Mandantennummer und das Werk werden hierüber nicht eingeblendet
Die jeweilige Auswahlmöglichkeit ist deaktiviert, wenn es kein zutreffendes Feld gibt. Wenn alle fünf Kategorien deaktiviert sind, öffnet sich das Fenster überhaut nicht.