Rechnungs-Recherche

Mit diesem Fenster können Sie sich einen Überblick über die vorhandenen Rechnungen verschaffen. Falls eine größere Menge von Rechnungen existiert, sollten Sie zunächst ein sinnvolles Filter einstellen, damit die Anzahl betroffener Rechnungen in einer vernünftigen Größenordnung liegt, und die gefilterten Sätze erst dann einlesen.

Filtereinstellung:

  • Sie können für jede Spalte (entspricht jedem Datenfeld) ein Filter einstellen. Die Filter aller Spalten werden in der Form verknüpft, dass nur diejenigen Rechnungen angezeigt werden, die die Filterbedingungen aller Spalten erfüllen.
  • Zur Änderung eines Filters öffnet sich das separate Fenster Recherche-Filter.
  • Nach jeder Änderung einer Filterbedingung zeigt das Programm in der Werkzeugleiste die Anzahl an Rechnungen an, die vom Filter betroffen sind.
  • Die eingestellten Filter bleiben bestehen, solange das Recherche-Fenster geöffnet ist.
  • An der Fettschrift im Menü Filter erkennen Sie, für welche Felder derzeit Filter eingestellt sind.

Im Unterschied zu vielen anderen Fenstern ändert sich die Schriftgröße in diesem Fenster nicht automatisch mit der Größe des Fensters. Sie können die Fenstergröße und die Schriftgröße unabhängig voneinander verändern. Bei Vergrößerung des Fensters passen bei gleicher Schrift mehr Spalten oder mehr Zeilen in die Anzeige.

Die Spaltenauswahl können Sie über die Menü-Taste oder über Maus-Rechtsklick auf die Spaltenüberschrift aufrufen. Die Spaltenbreiten werden beim Schließen des Fensters automatisch gespeichert.

Nach Änderung eines Filters bis zum nächsten Einlesen stimmt das aktuelle Filter nicht mehr mit der gegenwärtigen Anzeige der Rechnungen überein. Als Kennzeichen hierfür stellt das Programm während dieser Spanne die Tabelle in Kursivschrift dar.

Der Schalter alle Filter anzeigen zeigt alle derzeit bestehenden Fenster zusammenfassend an. Nach der Anzeige können Sie alle Filter gemeinsam entfernen.

Der Schalter bezahlt setzen dient nur für einen Sonderfall, nämlich für die einmalige Anpassung von Altdaten bezüglich Gutschriften und Stornos, damit sie bei der Offenen-Posten-Liste nicht stören.

Der Schalter drucken erzeugt ein druckbare Ansicht der angezeigten Daten. Der Schalter ist nur aktiv, wenn Daten eingelesen wurden und danach keine Änderungen vorgenommen wurden, die die angezeigten Daten betreffen.

Der Schalter kopieren kopiert die angezeigten Daten in die Zwischenablage. Sie können die Daten dann zum Beispiel in Exel oder in Word oder in einem anderen geeigneten Programm einfügen. Der Schalter ist nur aktiv, wenn Daten eingelesen wurden und danach keine Änderungen vorgenommen wurden, die die angezeigten Daten betreffen.

Nach Doppelklick oder Betätigen der Eingabetaste können Sie entscheiden, ob Sie den markierten Datensatz im Fenster Rechnungsausgang anzeigen oder nachdrucken wollen.