Vergütungen bearbeiten

Die Funktionsweise ist sehr ähnlich zum Fenster Lieferscheine bearbeiten. Lesen Sie deshalb bitte dort nach.

Die wesentlichen Unterschiede zu Lieferscheinen sind folgende:
  • die Vergütungen werden in separaten Tabellen gespeichert
  • der Ausdruck erfolg über einen separaten Menüpunkt
  • die eingegebenen Mengen und damit die Erlöse werden in umgekehrter (negativer) Bedeutung verbucht; Sie geben also die zu vergütenden Mengen und Einzelpreise hier in der Regel positiv ein
  • es gibt einige Eingabefelder weniger als bei Lieferscheinen; hinzu kommt das Feld Statistikbezug; dessen Bedeutungsumfang ist aus dem Wertevorrat selbsterklärend; wird bei neuem Satz mit "Betrag" vorbelegt
Unterscheiden Sie die aus Vergütungen entstehenden Gutschriften von jenen Gutschriften, die durch das Gutschreiben von Rechnungen entstehen. Diese Vergütungen haben keinen automatischen Bezug zu Rechnungen. Sie können einen solchen Bezug höchstens für Ihre eigenen Zwecke und eventuell formularabhängig für den Ausdruck herstellen, indem Sie eine Refenznummer eingeben.