Buchungsspanne festlegen

In diesem Fenster können Sie festlegen, welche Monate als Buchungsdatum zulässig sind. Diese Vorgabe ist eine Sicherung gegen Eingabefehler beim Erstellen von Rechnungen, Stornos und Gutschriften. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, müssen Sie diese Vorgabe in der Regel in regelmäßigen Abständen nach oben setzen.

Wenn der erstzulässige Buchungsmonat eingestellt ist, dann prüft das Programm beim Erstellen von zu verbuchenden Dokumenten, dass das eingegebene Buchungsdatum nicht vor diesem Monat liegt. Wenn der letztzulässige Monat eingestellt ist, dann darf das eingegebene Buchungsdatum nicht nach diesem Monat liegen. Wenn beide Monate eingestellt sind, dann muss das eingegebene Buchungsdatum in dieser Spanne liegen. Wenn Sie beide Felder leer lassen oder leer machen, dann führt das Programm keine Kontrolle auf die Zulässigkeit des Buchungsdatums durch.

Die Prüfung wird beim Erstellen von Rechnungen, von Gutschriften aus Vergütung, von Frachtgutschriften und von Produktionsgutschriften vorgenommen, ebenfalls beim Gutschreiben/Stornieren von Rechnungen und Gutschriften, gesamt oder positionsweise. Die Prüfung erfolgt aber nur beim endgültigen Erzeugen der Dokumente, nicht beim Entwurf. Bei Verletzung der Prüfbedingung können Sie keine endgültige Verarbeitung vornehmen.
Die Warnung daraufhin, ob alle Lieferscheine im Buchungsmonat liegen, erfolgt zusätzlich und unabhängig von dieser Spanne.