Menge in Baustellen belegen

In der Baustellentabelle gibt es ein Feld für die gelieferte Produktionsmenge. Dieses Feld wird vom Programmcode beim Erstellen von Rechnungen und Gutschriften/Stornos automatisch geführt. Dieses Fenster ist für das erstmalige Belegen (seit Einführen des Feldes) notwendig. Wenn durch eine nichtvoraussehbare Unregelmäßigkeit (zum Beispiel durch manuellen Eingriff in der Datenbank) der Inhalt nicht stimmen sollte, kann es korrigiert werden.

Es werden stets alle vorhandenen Baustellen des aktuellen Mandanten oder aller Mandanten bearbeitet. Die Herkunft der Daten können Sie selbst auswählen. Inhaltlich sollten alle drei Möglichkeiten dieselben Ergebnisse liefern. Die Sicht EINZELNACHWEIS und die Tabelle ENACHW sind nur dann aktiviert, wenn sie vorhanden sind. Beachten Sie bei der Tabelle ENACHW den Zeitpunkt, wann sie letztmals aktualisiert wurde. Zu Ihrer Orientierung wird das neueste Lieferscheindatum im aktuellen Mandanten (wenn abweichend, auch mandantenübergreifend) angezeigt. Bei Datenherkunft aus Lieferscheinen und Gutschriften kann die Verarbeitungszeit größer werden.