Berechnete Artikel

Diese Auswertung listet die berechneten Artikel werkweise aus einer ausgewählten Spanne von Rechnungen auf. Die Liste enthält summiert je Artikel die berechnete Menge, den Nettopreis, den Preis vor Rabattabzug und die Produktionsmenge. Die Liste ist nach Werken gruppiert und innerhalb eines Werkes nach Artikelnummer sortiert. Am Ende aller Werke folgt eine werkübergreifende Zusammenfassung der vorgekommenen Artikel.

Vorbelegen der Auswahlfelder: Das Programm schlägt als Von-Rechnungsnummer die um 1 erhöhte Bis-Rechnungsnummer des letztmaligen Druckes durch denselben Benutzer vor. Als neue bis-Rechnungsnummer wird die höchste vorhandene Rechnungsnummer des laufenden Kalenderjahres vorgeschlagen. Falls Sie separate Nummernkreise für interne Rechnungen oder für Barzahlerrechnung verwenden, nützen Ihnen die Vorschlagswerte möglicherweise nichts. Von-Werk und Bis-Werk sind die kleinste und größte Werknummer im Mandanten, unabhängig davon, ob neu fakturierte Rechnungen mit diesen Werken vorhanden sind. Die beiden Häkchen werden aus dem letztmaligen Druck durch denselben Benutzer vorbelegt.

Auswahl der Nummernbereiche: Sie können nur zusammenhängende Nummernbereiche auswerten. Falls Sie Auswertungn kontinuierlich vornehmen, müssen Sie achtgeben, weder Lücken noch Überschneidungen innerhalb der Rechnungsnummern entstehen zu lassen. Es gibt keine Eingrenzungen hinsichtlich der Artikel- oder Preislisten; das Programm bezieht alle Artikel und alle Preislisten ein. Gutschriften aus Vergütungen sowie Gutschriften und Stornierungen aus Rechnungen reihen sich in den normalen Belegnummernkreis ein und werden damit automatisch einbezogen. Die Suchfunktion mit F3 (oder Eingabe eines Textzeichens) in den vier Eingabefeldern zeigt jeweils alle vorhandenen Werke beziehungsweise alle vorhandenen Rechnungsausgangs-Daten an; letzteres können Rechnungen/Gutschriften/Stornos/Frachtbelege sein. Wenn sich die Rechnungs-Auswahlspanne nur auf Frachtbelege oder deren Stornos bezieht, werden Sie keine Ergebnis-Daten erhalten.

Durch das Häkchen separat je Preisliste können Sie die Auflistung zusätzlich nach Preislisten differenzieren. Der Umfang der Auflistung vervielfacht sich dadurch möglicherweise. Je Preisliste wird eine neue Seite begonnen. Auch die Summen je Werk und die werkübergreifende Auflistung der Artikel erfolgen separat für jede vorkommende Preisliste. Wenn Sie diese Option wählen, erfolgt am Ende der gesamten Liste zusätzlich noch eine Gesamtsumme über alle Preislisten.

Die Rechnungsnummer selbst kommt im Haupteil der Liste nicht vor. Durch das Häkchen Rechnungen auflisten können Sie am Ende der Liste beziehungsweise am Ende der Daten je Preisliste eine Auflistung derjenigen Rechnungen zufügen, die an den Summierungen im vorstehend Listenteil beteiligt waren.

Hinweise zur Arbeitsweise: Das Programm geht weitgehend von den Werten aus, die bei der Rechnungserstellung in den Lieferscheinen und Vergütungen sowie bei Stornierungen und Gutschriften aus Rechnung in den "ehemaligen Daten" gespeicherten worden sind. Das betrifft auch die Preisliste und die Produktionsmenge. Wenn Sie diesbezüglich nachträglich Änderungen an den Stammdaten vornehmen, hat das keine Auswirkung mehr. Allerdings wird die Artikelbezeichnung aktuell aus den Stammdaten verwendet. Die Beträge von Gutschriften und Stornos gehen negativ in die Summierung ein. Mengen werden mit zwei Dezimalen ausgegeben. Die Preise und Rabatte werden unverändert aus den Positionen der Lieferscheine/Vergütungen entnommen und zusammengezählt.