Pump-Aufträge verwalten

Tag: Tag, an dem der Beton vom Besteller gewünscht ist.

Uhrzeit: Uhrzeit, zu der der Besteller den ersten Beton ungefähr auf der Baustelle haben will.

Pumpmast: Angaben welche Art von Pumpmast benötigt wird, z.B. mindest Höhe, nur bestimmter Typ.

Pumpmenge: Hier wird die Pumpmenge in m³ angegeben.

Durchsatz: In diesem Feld können Sie den Durchsatz eintragen wieviel m³ pro Stunde.

Kunde: Eingabefeld und gleichzeitig Suchfeld für den zu beliefernden Kunden. Bei Eingabe einer bekannten Kundennummer und Tabulator wird dieser aufgerufen und angezeigt. Bei Eingabe eines Textes öffnet sich die Suchmaske, die überall auch durch die Lupe ansteuerbar ist und zeigt, je nach Fortschritt des Schreibens das oder die Ergebnisse zur Auswahl an.

Baustelle: Hier wird die zum Auftrag gehörende Baustelle eingegeben. Dies kann entweder über die im Dispositionssystem fortlaufende, eindeutige Dispo-Baustellen ID erfolgen, oder durch Eingabe des Baustellennamens.

Besteller: In diesem Feld können Sie den Ansprechpartner für den Auftrag eintragen.

Rückruf-Nr: Hier können Sie die Telefonnummer des Auftraggebers für evtl. Rückfragen angeben.

Bemerkungen: Zwei Bemerkungsfelder, von denen das erste im Normalfall dafür verwendet wird Text auf dem Lieferschein andrucken zu lassen und das zweite als Dispositionsinterne Information.

Register: Planung/Zeiten

In diesem Register können Sie die verschiedenen Zeiten eingeben für die jeweiligen Abläufe.

Register: LS-Daten:

LS-Nummer: Die Lieferscheinnummer wird automatisch vergeben.

Pumpe: Hier können Sie die benötigte Pumpe auswählen.

Rg-Werk: In diesem Feld können Sie das Rechnungswerk eingeben.

Lieferwerk: In der Regel wird hier das Werk eingetragen, von dem der Beton geliefert wird.

Fahrer: Hier geben Sie den Namen des Fahrers ein.

Pumpen-Nr in FAKTURA: Hier können Sie die Pumpe auswählen, wie sie in der FAKTURA hinterlegt ist.

Auf der linken Seite können Sie unter den Feldern gepumpte Menge, Bogen, Rohr, Schlauch,.... die genauen Details zu dem Auftrage eingeben.

In der Mitte können Sie per Haken auswählen wenn aussergewöhnliche Fälle aufgetreten sind z.B. vergebliche Baustellenanfahrt, keine Reinigungsmöglichkeit/Restbetonentsorgung,....

Rechts können Sie eintragen wie lange der Auftrag gedauert hat, und wieviel Durchsatz pro Stunde geschafft wurde.

Unter diesen Spalten ist ein Fenster in dem Sie die einzelnen Positionen eingeben können. Sie können darin Artikel, Bezeichnung, Menge und Einheit angeben.

Unten haben Sie noch mehrere Auswahlmöglichkeiten wie z.B. gedruckt, an FAKTURA übergeben, freigegeben, Fahrer gelesen/nicht gelesen oder storniert.